Fertige lecker Rumkugeln

Rumkugeln selber machen

Ein leckeres weihnachtliches Rezept

Rumkugeln sind bei uns zuhause ein sehr beliebtes Konfekt und gehören seit jeher zur Weihnachtsbäckerei. Auch als selber gemachtes Weihnachtsgeschenk aus der Küche kommt es bei vielen gut an. 

Wer möchte hier nicht sofort zugreifen?

Da sie wie der Name schon sagt, hauptsächlich aus Rum bestehen, heißen die Rumkugeln in manchen Regionen auch Punschkugel oder Trüffel. Wer lieber eine alkoholfreie Variante herstellen möchte, kann auch Rumaroma verwenden. So verwenden die Schweden statt Rumaroma lieber Arrakaroma und nennen ihre Kugeln dann Arraksbol. Auch in Norddeutschland findet ihr Rumkugeln. Dort sind sie aber wesentlich größer und erinnern eher an Granatsplitter. Besonders interessant finde ich, dass sich Rumkugeln auch plattgedrückt zwischen einem frischen Brötchen wohl recht gut machen. Sie seien bei Schulkindern ein beliebter Pausensnack und angeblich auch ein alter Klassiker – nur ich hab da wohl noch nie was davon gehört 🙈

Da sie wie der Name schon sagt, hauptsächlich aus Rum bestehen hauptsächlich aus Schokolade, Nüssen, Fett, Zucker, Kakao und natürlich,  Eine Rumkugel hat einen Durchmesser von ungefähr drei Zentimeter und ist somit etwas größer als eine Marzipankartoffel. Ihre Oberfläche ist komplett mit Schokostreuseln bedeckt – so lecker 😋 

Zutaten für die Rumkugeln

Für für ca. 35 Rumkugeln brauchst Du

  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Vollmilchschokolade (für das feine Konfekt bitte nicht die billigste Schokolade)
  • 100 g Haselnüsse gemahlen 
  • 100 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 2 EL Kakao
  • 4 EL Rum
  • 200 g Schokostreusel

So machst Du Deine Rumkugeln

  1. die Butter schaumig rühren und
  2. den Puderzucker durchsieben. 
  3. Dann die Kuvertüre und die Schokolade zerkleinern und im Wasserbad schmelzen. Anschließend
  4. die Butter, den Puderzucker, die gemahlene Haselnüsse, den Kakao und den Rum unterrühren und
  5. alles zu einem cremigen Teig verrühren. 
  6. Im Kühlschrank kaltstellen, bis die Masse fest ist (ca. 1 – 1,5 Stunden).
  7. Dann mit einem Teelöffel Masse abstechen. Dazu die Hände in kaltes Wasser tauchen und die Masse zu Kugeln formen.
  8. Abschließend in Schokostreusel wälzen und
  9. auf einer Platte nochmals ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  10. Genießen 😋
so sehen die fertigen Rumkugeln aus

Viel Spaß beim Nachmachen!

Eure Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.